hoch runter zurück

Was war

Susanne Heinrich wurde 1985 geboren. Seit ihrer Kindheit schreibt sie und singt in Bands. "Amerikanische Gefühle" ist nach "In den Farben der Nacht", "Die Andere" und "So, jetzt sind wir alle mal glücklich" ihr viertes Buch bei DuMont. Susanne Heinrich lebt in Berlin.

Preise, Auswahl

Veröffentlichungen, Auswahl

  • 2003: "Wir stehen manchmal am Rand …" in EDIT Nr. 31
  • 2005: "Wir stehen manchmal am Rand …" in VOLLTEXT & Tippgemeinschaft, der Jahresanthologie des DLL;
  • 2006: "Erinnerungen an Malte" in "sprach:Rausch", T. Woywod Verlag
  • 2007: "Nachwehen" in "Zornesrot - Anthologie junger Autoren", Mitteldeutscher Verlag; "In B. reden heute alle über Strip Clubs" in "Vorwärts" ,
  • 2007: "No L.E. City Talk" in der Leipziger Volkszeitung für die Beitragsreihe "Nachdenken über Leipzig"
  • 2007: "Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut..." in der Jubiläumsausgabe des Blond-Magazins 12/07
  • 2008: "Die ersten Amerikaner" in Smoke, Anthologie Ars Vivendi
  • 2008: "Die Trauben des Glücks" in Gute Vorsätze, schlechtes Karma, Anthologie Suhrkamp 
  • 2009: "Im Schatten schwimmen" in BELLA triste 24
  • seit 2009 Kolumne "Liebesgeschichten mit Ende" in der UNICUM
  • 2010: "Paarhufer" in Eiszeit: Sommergeschichten, Anthologie Berlin Verlag
  • 2011: "Melancholische Hunde" (Auszug) in Entwürfe - Zeitschrift für Literatur